Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Neue Seite 1

Das rudge.de- Forum

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 430 mal aufgerufen
 Getriebe
Waggo Offline



Beiträge: 25

13.04.2011 22:29
Vergasereinstellungen Antworten

Hallo miteinander

Habe wieder ein paar Anfängerfragen. Diesmal zum Vergaser und zum Vergaser einstellen.Den genauen Typ kann ich euch nicht sagen, die Ziffern sind zu undeutlich. Hab Bilder angehängt.Motorrad Rudge Whitworth 500 ccm Bj 1928.
Grundsätzliche Frage?
Wie hoch soll der Schwimmwerstand eingestellt werden?

Bei meinen letzten Testfahrten stellte ich folgendes Verhalten fest:
Bis zur Hälfte Gas aufdrehen beschleunigt die Maschine relativ gleichmäßig.Mehr Frühzündung bei der höheren Drehzahl verbessert das Beschleunigungsverhalten.
Wenn ich aber das Gas weiter aufdrehe und dann bis zum Anschlag dann geht nichts mehr. Rapider Leistungsverlust und Patschen im Auspuff . Beim Gas zurücknehmen hört das Patschen auf.
War immer der Meinung, das das Gemisch zu mager ist. Dagegen spricht aber das schwarze Kerzenbild.
Oder liegt das Kerzenbild an zuviel Öl im Kurbelwellengehäuse. Habe die Pumpe schon reduziert. Bei meinen Kurzen Testfahrten stelle ich immer fest, das meiner Meinung nach zuviel ÖL aus der Kurbelwellengehäuseentlüftung austritt. Tropft aus der Kettenverkleidung. Auch in dem Bereich der Einlaßventile ist es meiner Meinung nach zu ölig
Wieviel Öl sollte eigentlich im Kurbelwellengehäuse sein. Laut Anleitung habe ich ca 1/4 Liter eingefüllt.

Im Standgas habe ich schon mal den Vergaser mit Startpilot eingesprüht. Keine Drehzahländerung festgestellt. Gehe mal davon aus, das er keine Falschluft zieht.

Ich hoffe, ihr kommt mit meiner Beschreibung zurecht. Weitere Fragen beantworte ich gerne

Angefügte Bilder:
DSCI0696.JPG   DSCI1083.JPG  
rudge.de Offline




Beiträge: 539

15.04.2011 18:49
#2 RE: Vergasereinstellungen Antworten

Hallo Waggo,
die Zündung braucht man blos zum Starten auf spät stellen und evtl. im Leerlauf, sonst kann man normalerweise volle Frühzündung geben.
schwarze Kerze ist normalerweise zu fettes Gemisch, oder zu kalte Kerze, eine NGK sollte 5-er oder 6-er Wärmewert haben... Bosch 8-er
Das Schwimmerniveau sollte so sein das der Kraftstoffstand ca. 2-3 mm unter Nadeldüsenaustritt ist
Die Aussetzer hören sich meiner Meinung nach trotzdem nach Spritmangel an, eine verruste Kerze kann natürlich auch aussetzen
mußt halt mal probieren mit anderen Düsen
mfG
Andreas

m.schenker Offline




Beiträge: 83

24.04.2011 21:40
#3 RE: Vergasereinstellungen Antworten

Der Vergaser ist ein AMAC MD10, Bj. 1928. Ist er sehr verschlissen? Nadel und Schieber gibt es leider nicht neu, ebensowenig die Nadelduese.

Eine deutsche Beschreibung findest Du im VFV Forum; hier: http://210277.homepagemodules.de/t510932...C-Vergaser.html

Benzinstand ist im Bild zu sehen

Gruss, Martin

Angefügte Bilder:
Hints_Tips_MD_AMAC_2.jpg  
«« Kickstarter
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz