Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Neue Seite 1

Das rudge.de- Forum

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 793 mal aufgerufen
 Motor / Engine
m.schenker Offline




Beiträge: 83

10.10.2007 10:29
Ulster engine Antworten

What's the going rate for an 500cc Ulster bronze-head engine (open valves)?
Are all Ulster cases stamped as such? My two engines have an "S" prefix so I suppose these are "Special" crankcases with Ulster barrels and heads...

Was kostet z.Z. ein Ulster Bronzekopf Motor?
Sind alle org. Kurbelgehaeuse mit "U" gekennzeichnet? Bei meinen 2 Motoren ist jeweils ein "S" eingeschlagen, Ich denke, das sind dann "Spezial" Gehaeuse mit Ulster Zylindern und Koepfen?!?

Gruss, Martin

wolfi Offline



Beiträge: 27

10.10.2007 14:50
#2 RE: Ulster engine Antworten

Hallo Martin, nein so ist es nicht.

Kommt auf das Baujahr an, die Ulster Kurbelgehäuse haben Versteifungsrippen die bei der Kurbelwellenlagerung zusammenlaufen, die der Special nicht, usw.
Vielleicht haben Sie ein paar Fotos, und die eingestempelten Nummern, dann kann man das besser beurteilen. Auf den Zylköpfen ist ein
"M" dann 4stellige Nummer "X" einstellige Nummer z.b. (M 2974X1).



Freundliche Grüße
Wolfgang H.

gerhard ( Gast )
Beiträge:

10.10.2007 16:37
#3 RE: Ulster engine Antworten

es gibt auch motorgehäuse die keine rippen aufweisen und mit u und 3stelliger motor nr vermutlich Bj 31-34 gestempelt sind habe schon zwei verbaut

rudge.de Offline




Beiträge: 539

10.10.2007 20:50
#4 RE: Ulster engine Antworten

Also die 500-er Gehäuse mit Magnet hinten haben keine Rippen. Es sei denn man hätte ein seltenes Werksgehäuse (das dann innen mit RR50 gestempelt ist) oder einen Nachbau von IRM oder aus England...
und diese Magnet hinten erkennt man normal am U-Prefix für Ulster. S steht für Special.
Die Magnet vorne Motoren haben 1930 identisch für Ulster und Special 6 Rippen und Rudge-Withworth Schriftzug am rechten Gehäuse und keine U oder S Kennzeichnung . Rennmaschinen und TT-Rep -Gehäuse für 350 und 500 haben 8 Rippen. Und dann gibts auch ich glaub 32-er Ulster Magnet vorne mit 8 Rippen...
Ulster Bronzekopf bewegt sich in England bei ca. 600 Pfund

m.schenker Offline




Beiträge: 83

10.10.2007 22:41
#5 RE: Ulster engine Antworten
Danke! Meine Motoren/Koepfe sind wohl so 34/35er Bj.; die Gussnummer im Kopf ist M 3926 X 3.

Gehaeuse haben die Nummern:

5780 (GEM, soll wohl eine 1932er Motornummer sein...)

S 1769

3630

S 2132 (leere & kaputte Haelfte)

£600 fuer einen kompletten Motor? Da muss ich mal aufpassen, ob ich was finde...

Gruss & Dank, Martin
Angefügte Bilder:
GEM_Motor_links.jpg   Rudge_head.jpg   Ulster_1_a.JPG   Ulster_1_b.JPG   Ulster_2_a.JPG   Ulster_2_b.JPG   ventilabriss2.jpg  
christian ( Gast )
Beiträge:

11.10.2007 20:27
#6 RE: Ulster engine Antworten

hallo martin

600 pfund kostet nur der kopf nicht der ganze motor

gruss chris

GPulster ( Gast )
Beiträge:

12.10.2007 17:53
#7 RE: Ulster engine Antworten

hallo im prinzip ist es total egal ob s oder u gestempelt die motoren sind identisch nur nocke kolben zylinder verdichtung sind anders

bernrudge Offline



Beiträge: 11

05.11.2007 19:04
#8 RE: Ulster engine Antworten

Hallo Rudge Gemeinde, die Bezeichnung U für ULster und S für Special gab es erst ab 1934, ich hoffe das hilft weiter.
Gruss

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz